5 Brands that dare to change

Ja, Social Businesses sind ziemlich cool und längst keine Nischenphänomene mehr. Denn Geld zu verdienen und zugleich Gutes zu tun schließt sich nicht mehr aus, vielmehr ist es in den letzten Jahren fast schon zur Selbstverständlichkeit geworden. Das finden wir klasse! Weil wir von so vielen Konzepten da draußen begeistert sind, findet Ihr hier fünf von uns ausgewählte, nachhaltige Labels, die schon jetzt die Welt zu einem besseren Ort machen:

 

Those who unfuck the industry

Mit dem Slogan „Die Erde ist eine Scheide“ haben sich die selbsternannten einhörner endgültig in unsere Herzen (und Schlafzimmer) katapultiert: Denn das Berliner Start-Up hat sich in den letzten Jahren nicht nur mit nachhaltigen, veganen Kondomen einen Namen gemacht, sondern auch mit ihren jüngst lancierten Periodenprodukten. Gearbeitet wird dabei nach dem „Fairstainability“-Prinzip, einer gelungenen Mischung aus fairer und nachhaltiger Produktion. Und wir? Wir greifen ab sofort zu den richtigen Kondomen und #makethemagichappen.

 

Do epic shit

Sie sind ein Teil des Viva con Agua Kosmos, mit dem man besonders gerne Geschäfte macht: das Team von Goldeimer. Das Social Business kümmert sich dabei mit seinem 100% Recyclingpapier nicht nur um die täglichen großen und kleinen Geschäfte, sondern vor allem um weltweite Sanitärprojekte. Frei nach dem Motto „Alle für Klos“ und „Klos für alle“ unterstützt damit jeder Kauf die Projektarbeit der Welthungerhilfe, die in Zusammenarbeit mit Viva con Agua Menschen weltweit Zugang zu Toiletten, Wasser und Seife verschafft.

 

Support your local tampon dealer

Wusstet ihr, dass Tamponhersteller nicht auf der Verpackung angeben müssen, welche Inhaltsstoffe in ihren Tampons stecken? The Female Company aus Berlin setzt mit ihren Bio-Tampons ein Zeichen und greift dabei ausschließlich auf biologisch angebaute Baumwolle frei von Chemikalien und Pestiziden zurück. Obendrein gibt’s das Ganze auch als Monatsabo – wer eines abschließt finanziert dabei automatisch die Spende von Bio-Slipeinlagen und Binden an sozial benachteiligte Frauen mit. Läuft bei denen!

  

Because work is not a job

Auf der Suche nach einem Job mit Sinn? Dann können wir getrost die Plattform von GoodJobs empfehlen! Nach einem bestimmten Kriterienkatalog, wie nachhaltige Unternehmensziele und wertschätzende Unternehmenskultur, kuratiert das Team des Berliner Start-Ups dabei alle eingereichten Jobs und bringt dadurch zusammen, was zusammen gehört: Good People and Good Companies!

 

Food movement

Für eine Welt ohne Hunger setzen sich unsere Freunde von Lycka ein: Das Hamburger Label produziert 100% natürliches, nachhaltiges Bio-Food und füllt damit nicht nur unsere Mägen, sondern auch unsere Herzen – denn von jedem verkauftem Produkt fließt ein fixer Centbetrag an die Welthungerhilfe, mit deren Hilfe einem Kind eine Schulmahlzeit und die Aussicht auf bessere Bildung finanziert werden kann.

Weitere interessante Artikel

Nachhaltig Reisen - Interview mit Jana...

17.07.19 11:00

Klimaaktivistin, Veganerin und Vloggerin – Jana Kaspar alias @janaklar...

Mehr lesen

Nachhaltig Reisen - Interview mit Jacko

17.07.19 10:00

Instagram-Star, Schmuckdesignerin und Vloggerin Jacko Wusch liebt es zu...

Mehr lesen

Your water travel guide

15.07.19 10:00

Ja, so ein Urlaub ist schön - aber auch ressourcenfressend! Touristen...

Mehr lesen